Saisonbilanz 2. BL: SKV Bergedorf zu Hause Hui, auswärts Pfui

Spannend wie selten war der Kampf um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nordwest. Nur aufgrund der besserer Bilanz in den Einzelwertungspunkten setzte sich Bundesliga-Absteiger KSV Halstenbek gegen den punktgleichen KC Einheit 95 Schwerin durch. Wenn man Zeitungsartikeln und Facebook-Nachrichten Glauben schenken darf, verzichtet Halstenbek allerdings auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga, so dass Schwerin in der kommenden Saison im Oberhaus antreten dürfte. Frühzeitig vorentschieden war die Abstiegsfrage: Der VSK Stormarn und Aufsteiger Gut Holz Rostock müssen zurück in die jeweiligen Landesligen.

Ihre 14. Saison in der 2. Bundesliga beendete die SKV Bergedorf mit 36:30 Punkten als Tabellenfünfter. Erstmals behielt die SKV dabei im heimischen Holstenhof eine weiße Weste mit 33:0 Punkten. In keinem Spiel war der Zusatzpunkt in Gefahr, im Schnitt wurden die Gegner mit 55:23 Einzelwertungspunkten und einer Differenz von 152 Holz nach Hause geschickt. Der höchste Sieg gelang gegen den KC Springe 52 mit 235 Holz Differenz. Gleich vier Teams (Stormarn, Kiel, Rostock und Itzehoe) wurden mit der Höchststrafe von 57:21 EWP deklassiert.

Demgegenüber steht die zweitschlechteste Auswärtsbilanz der SKV Bergedorf nach der Saison 2012/2013 (1:32 Punkte). Die Ausbeute von 3:30 Punkten bedeuten in des Auswärtstabelle lediglich den 10. Platz, nur die Absteiger Stormarn und Rostock holten auswärts weniger Punkte. Die drei Gewinne der Zusatzpunkte gelangen in Itzehoe, Neumünster und Rostock. In den Spielen in Itzehoe (-10 Holz) und Rostock (-16 Holz) wäre mehr drin gewesen. Knapp am Zusatzpunkt vorbei spielten die Bergedorfer in Bremen (31:47), Springe (30:48), Stormarn (31:47) und Kiel (30:48).

Insgesamt setzte die SKV in der Saison 11 Spieler ein. In der Einzelwertung der 2. Bundesliga Nordwest war Carsten Bryde erneut mit Abstand bester Akteur der SKV Bergedorf. Mit 195 Punkten erreichte er den fünften Platz. Ihm an nächsten kamen Michael Lüth (17., 166 Punkte) und Joachim Kott (37., 136,5 Punkte).

Carsten Bryde zeigte insbesondere in den Heimspielen mit Ergebnissen zwischen 911 und 899 Holz konstant gute Leistungen. Nur zweimal schafften es Mannschaftskameraden, ihn zu übertreffen. Am 8. Oktober 2016 Heiko Titze (907) sowie am 20. November 2016 Jürgen Böttcher, der im Spiel gegen Rostock mit 913 Holz das beste Ergebnis dieser Saison im Holstenhof erzielte. Nur wenige Gäste-Spieler konnten mit den Leistungen der Bergedorfer mithalten. Am besten gelang dies Hans-Werner Krumpe (Springe, 893) und Götz Wohlgemuth (Stormarn, 890).

In den Auswärtsspielen fehlte bei Carsten Bryde die Dominanz aus den Vorjahren. Dennoch war er viermal Mannschaftsbester, die weiteren Top-Ergebnisse bei Auswärtsspielen teilen sich Michael Lüth (3x) sowie Joachim Kott, Volker Schütt, Henrik Kiehn und Jürgen Böttcher (je 1x).

 

Abschlusstabellen Bundesliga 2016/17

Bundesliga-Einzelwertung 2016/17

BL-Bilanz SKV Bergedorf 2003-2017

BL-Einsätze SKV Bergedorf 2003-2017

BL-Einsätze Historie 1983-2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.