2.BL – SKV Bergedorf als Meistermacher

Verein Itzehoer Sport Kegler SKV-Bergedorf  2:1  41:37  -43

Bis zum Gastspiel der SKV Bergedorf hatten die Itzehoer in ihren Heimspielen der Saison 2014/2015 noch keinen Punkt abgeben müssen. Allerdings hatte die SKV bereits in der vergangenen Saison den Zusatzpunkt aus Itzehoe entführt, was auch diesmal das Ziel sein sollte. Während es für das Team der SKV um nichts mehr ging, war der VISK als Tabellenführer mit Meisterschaftsambitionen in das Spiel gegangen. Das hatte vom ersten Wurf an Auswirkungen auf den Spielverlauf: Während die Gäste befreit aufspielten, wirkten die Gastgeber extrem nervös.

Die SKV begann mit dem jahrelang bewährten Startduo Carsten Bryde (869) und Michael Lüth (866). Beide konnten mit Ihren Ergebnissen den Itzehoer Mannschaftskapitän Stephan Zipkat (862) hinter sich lassen, der Rückstand betrug nur 3 Holz. In der Mittelachse wurde es noch besser: Joachim Kott (864) und insbesondere Jürgen Böttcher (Spielbester mit 877 Holz) drehten das Spiel und brachten ihr Team mit 7 Holz in Führung. Außerdem war der Gewinn des Zusatzpunktes bereits gesichert. Besonders beeindruckend war die Leistung von Jürgen Böttcher auf seiner letzten Bahn. Auf der tückischen Bahn 6, auf der selbst die meisten Itzehoer Ergebnisse unter Schnitt spielten, erzielte er herausragende 220 Holz.

Die ganz große Sensation (ein Dreier) sollte dann aber nicht gelingen. Während sich Marc Berger (866) trotz Schulterverletzung mit seiner Leistung in die Ergebnisse seiner Mannschaftskameraden einreihte, hatten Thomas Bastian und Robert Köhn, der ab dem 40. Wurf eingewechselt wurde, arge Probleme mit dem kniffligen Fall der Itzehoer Bahnen. Da beide gemeinsam nur auf 825 Holz kamen, hatte Itzehoe -angeführt von Ingo Nowak (873)- keine Mühe, den am Ende klaren 43-Holz-Sieg einzufahren.

Mit der starken Gesamtleistung (kein Team hatte in der Saison in Itzehoe ein besseres Ergebnis erzielt), ebnete die SKV dem befreundeten Team der KSG Cuxhaven den Weg zum Meistertitel und zum damit verbunden Aufstieg in die 1. Bundesliga.

 

Sportfreunde Husum SKV-Bergedorf  3:0  57:21  -154

In den vergangenen Jahren hatten sich die Sportfreunde Husum in ihren Heimspielen meist als Wundertüte präsentiert. Man wusste vorher nie, in welcher Verfassung die Gastgeber auftreten und ob der Gewinn des Spiels oder des Zusatzpunktes möglich ist.

Die Frage, ob es für die SKV Bergedorf diesmal was zu holen gibt, war schnell beantwortet: Mit überragenden Ergebnissen zwischen 925 und 912 Holz ließen die Sportfreunde ihren Gästen nicht den Hauch einer Chance. Am Ende gab es mit 154 Holz Differenz und einem 57:21 in der Einzelwertung die Höchststrafe für die SKV Bergedorf. Bester Akteur auf SKV-Seite war wie am Vortag Jürgen Böttcher mit 904 Holz. Die weiteren Ergebnisse der SKV-Spieler: Joachim Kott 900, Michael Lüth 890, Marc Berger 890, Carsten Bryde 883, Robert Köhn 881.

In der Abschlusstabelle der 2. Bundesliga-Nordwest belegt die SKV Bergedorf mit 39:27 Punkten einen guten 4. Platz. Meister und Aufsteiger wurde die KSG Cuxhaven, herzlichen Glückwunsch!

In der Einzelwertung der Liga belegte Carsten Bryde mit 223 Punkten den 2. Platz hinter Marco Hebisch (Komba-Holstein, 226 Punkte).

 

Tabelle und Einzelergebnisse
DBKV Tabelle
Bericht – Bergedorfer Zeitung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.