LM 2018 – SG Bergedorf-Hamburg gewinnt die meisten Titel

Die SG Bergedorf-Hamburg war bei den Landesmeisterschaften am erfolgreichsten.
11 von 16 Titel und 25 von 41 Medaillen waren eine starke Ausbeute für die Spielgemeinschaft.
Die Endläufe wurden in der Halle in Neumünster ausgetragen, da dort auch die Deutschen Meisterschaften stattfinden.

Im ersten Wettkampf des Tages, bei den Herren A, konnte sich kein Bergedorfer erfolgreich durchsetzen. Bester Spieler war Jens Buck auf dem sechsten Platz. Carsten Bryde landete auf dem enttäuschenden siebten Platz.

Bei den Herren B überzeugte Joachim Kott mit 901 Holz und wurde mit deutlichem Vorsprung Meister vor Michael Lüth. Beide fahren damit zur Deutschen Meisterschaft. Wilfried Rosseburg durfte sich über die Bronzemedaille freuen.

Bei den Damen-Paaren hatten Tanja Slopianka und Martina Michael berechtigte Hoffnungen, sich für die DM zu qualiizieren. Sie scheiterten aber knapp und erreichten nur den vierten Platz.

Holzgleich landeten Joachim Kott/Michael Lüth und Marc Berger/Carsten Bryde auf den vierten Platz bei den Herren-Paaren. Fünfte wurden Henrik Kiehn/Marcel Dubbe.

Im Mixed gewannen überraschend Nanette Belitz/Marc Berger vor Kristina Kiehn/Henrik Kiehn. Mandy Schnitzer/Marcel Dubbe konnten sich als Vierte ebenfalls ein Startrecht auf der DM sichern. Nur Fünfte wurden Martina Michael/Carsten Bryde vor Kirsten Ruge/Michael Lüth.

Bei den Damen B verpasste Beate Michael als Dritte die Deutsche Meisterschaft nur knapp.

Bei den Damen landete Tanja Slopianka als beste Bergedorferin auf Platz acht.

Gut Holz allen Teilnehmern auf der DM in Neumünster!

 

LM 2018 – Ergebnisse Einzel, Doppel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.