LM 2014 – Entscheidungen Einzel, Doppel

SKV Bergedorf mit guten Platzierungen aber wenig Medaillen

 

Nachdem die SKV Bergedorf bei den Mannschaften vier Vizemeistertitel erringen konnte, gewann die SKV in den Einzeldisziplinen nur wenige Medaillen – 1x Gold, 1x Silber, 3x Bronze.

Einzelergebnisse – Juniorinnen, Damen, Herren
Einzelergebnisse – Damen A, B, C, Herren A, B, C
Doppelergebnisse – Damen, Herren, Mixed

Bei den Juniorinnen wurde Nadine Schütt Dritte mit fünf Holz Rückstand zur Zweiten. Nadine wird die SKV auf der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Tanja Slopianka war mit Platz neun beste Bergedorferin bei den Damen. Jennifer Berger wurde im Endlauf Elfte. Christiane Krüger war bereits im Vorlauf ausgeschieden und belegte Platz 14.

Mit der besten Platzierung nach dem Vorlauf lag Robert Köhn bei den Herren auf dem fünften Platz. Leider erreichte Robert den Endlauf dann doch nicht. Er blieb aufgrund des Hanse Marathons im Stau stecken, kam nicht rechtzeitig in Pinneberg an und wurde daher am Ende Zwölfter. Jürgen Böttcher spielte das viertbeste Ergebnis im Endlauf und konnte sich insgesamt auf Platz fünf verbessern. Heiko Titze nahm selber am Hanse Marathon bei der Familienstaffel teil und hatte daher im Vorwege seine Endlaufteilnahme abgesagt und landete auf Platz 13. Marc Berger konnte sich mit Platz 16 im Vorlauf nicht für den Endlauf qualifizieren.

Bei den Damen B konnte Beate Michael nach Auskegeln den vierten Platz erreichen. Damit hat Beate ein Startrecht für die Deutsche Meisterschaft errungen. Marie-Luise Stein war bereits nach dem Vorlauf Siebte.

Ursula Hartmann wurde bei den Damen C Vizemeisterin und vertritt auf der DM die SKV Bergedorf.

Einziger Landesmeister für die SKV Bergedorf wurde bei den Herren A ganz souverän Carsten Bryde. In dem Feld der Herren A dominierten die Bergedorfer. Insgesamt waren vier Spieler der SKV im Endlauf. Thomas Friedrich konnte den dritten Platz mit nur zwei Holz Rückstand auf Platz zwei erringen. Beide vertreten die SKV auf der Deutschen. Obwohl Michael Lüth das zweitbeste Endlaufergebnis spielte, konnte er den Heimvorteil leider nicht ausreichend nutzen, um zumindest noch ein Startrecht für die DM zu erreichen.

Stark vertreten waren auch die Herren B aus Bergedorf. Klaus-Dieter Bauer gewann die Bronzemedialle. Zur DM reicht der dritte Platz allerdings nicht, da es nur zwei Startrechte gibt. Reiner Schaack erreichte einen guten fünften Platz. Wilfried Rosseburg wurde siebter nach dem Endlauf. Dieter Titze wurde neunter.

Gerd Franke war einziger Bergedorfer Teilnehmer der Herren C und belegte am Ende Platz neun.

Im Damendoppel hatten sich alle drei Bergedorfer Paare für den Endlauf qualifiziert. Beste Bergedorfer waren Tanja Slopianka und Jennifer Berger auf Platz sechs. Marie-Luise Stein und Christiane Krüger landeten auf dem elften, Beate Michael und Ursula Hartmann auf dem zwölften Platz.

Bei den Herren konnten Michael Lüth und Carsten Bryde ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Am Ende sprang ein enttäuschender achter Platz heraus. Beste Bergedorfer Herren waren Marc Berger und Jürgen Böttcher. Bis kurz vor Ende lagen beide im Rennen um die Silbermedaille. Mit den letzten Würfen verpassten beide nicht nur die Medialle sondern auch mit nur einem Holz die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Einzige Vertreter im Mixed waren Jennifer und Marc Berger. Auch in dieser Disziplin spielte Marc wieder lange Zeit um eine Medaille mit. Aber auch mit Jennifer setzen sich am Ende andere durch. Dennoch ist der fünfte Platz ein sehr respektables Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.