Länderpokal Senioren 2016

Keine Medaillenplätze für Hamburger Teams

Als Titelverteidiger war die Herren A-Auswahl des LFV Hamburg beim Länderpokal in Bremen angetreten. Schon am ersten Tag zeichnete sich ab, dass das in diesem Jahr nicht klappen wird. Auch die Bergedorfer Michael Lüth (873+903) und Carsten Bryde (888+894) konnten nicht verhindern, dass am Ende mit 7116 Holz nur der 5. Platz heraussprang. Den Pokal gewann Mecklenburg-Vorpommern (7171) vor Bremen (7159) und Schleswig-Holstein (7144).

Gleich drei Bergedorfer Spieler waren in den Hamburger Auswahl der Herren B/C im Einsatz. Rückkehrer Klaus-Dieter Bauer (886+866), Wilfried Rosseburg (891+864) und Joachim Kott (885+880) mühten sich vergeblich, am Ende sprang für das LFV-Team mit 7007 Holz der 7. Platz heraus. Den Länderpokal gewann Bremen (7092) vor Mecklenburg-Vorpommern (7084) und Schleswig-Holstein (7083).

Die beste Hamburger Platzierung erzielte die Damen A-Mannschaft, in der SKV-Spielerin Christiane Krüger (838) nur am ersten Tag zum Einsatz kam. Den Länderpokal gewann Schleswig-Holstein (7098) vor Niedersachsen (7092), Bremen (7036) und Hamburg (6980).

Bei den Damen B/C siegte Schleswig-Holstein (6943) vor Niedersachsen (6899) und Brandenburg (6895). Eine Hamburger Mannschaft war mangels Masse nicht am Start. Die SKV-Spielerinnen Marlies Stein und Beate Michael verpassten dadurch einen Länderpokal-Einsatz.

 

Ergebnislisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.