Hamburger Auswahl gewinnt Länderpokal der Herren A – Carsten Bryde für Nationalmannschaft nominiert

Zum zweiten Mal nach 2008 gewinnt die Auswahl des LFV Hamburg den Länderpokal der Herren A. Bereits am ersten Tag lag die Hamburger Auswahl, in der neben drei Spielern des Bundesligisten KSV Halstenbek die beiden Bergedorfer Zweitligaspieler Michael Lüth (888) und Carsten Bryde (889) gute Leistungen zeigten, mit 17 Holz Vorsprung vor Niedersachsen in Führung. Mit 43 Holz Rückstand auf Hamburg lag das Team von Schleswig-Holstein bereits nahezu aussichtlos zurück.

Am zweiten Tag entwickelte sich in der Kegelsporthalle Barmbek der erwartete Zweikampf zwischen Hamburg und Niedersachsen. In der ersten Tour spielten der Halstenbeker Rainer Hebisch und Robert Neumann beide 897 Holz, so dass der Vorsprung für Hamburg unverändert blieb. Diese Führung verspielte Michael Lüth (879) gegen den Tagesbesten Thomas Rudolph (903). Das lag zum einen daran, dass der Nordenhamer Rudolph einen Sahnetag erwischt hatte, zum anderen daran, dass Michael Lüth auf den vermeintlich leichteren Bohlen nicht zurecht kam. Niedersachsen lag somit mit 7 Holz in Front.

Die Vorentscheidung zugunsten Hamburgs fiel in der dritten Tour: Der Ex-Bergedorfer Andreas Seidel musste zwar nach 86 Wurf verletzungsbedingt gegen Olaf Hebisch ausgewechselt werden, aber die gemeinsam von den beiden erzielten 890 Holz führten dazu, den Hamburger Schlussspieler Carsten Bryde mit einem Vorsprung von 8 Holz ins Rennen zu schicken. Nach leichten anfänglichen Schwierigkeiten erzielte Carsten Bryde 894 Holz. Das reichte nicht nur für den klaren Hamburger Sieg mit 23 Holz, sondern für Carsten Bryde auch für die Nominierung für das Länderspiel gegen Dänemark am 7. November 2015 in Odense.

Aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung gewann Hamburg verdient den Länderpokal. Als einziger Spieler war Michael Lüth bei beiden Hamburger Erfolgen in dem seit 1970 ausgespielten Wettbewerb dabei. Kein Wunder: Alle anderen Spieler der aktuellen Mannschaft waren 2008 aufgrund ihres Alters noch nicht in der Altersklasse Herren A spielberechtigt.

In den anderen Altersklassen kamen zwei weitere SKV-Spieler zum Einsatz: Beate Michael (Damen B, 823/848) und Joachim Kott (Herren B, 871/870) landeten mit ihren Teams abgeschlagen auf dem 6. Bzw. 7. Platz.

 

Ergebnisslisten

LP-2015_HerrenA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.