DM Bohle 2016: Carsten Bryde Vizemeister bei den Herren A

Mit einem kleinen Aufgebot waren die Aktiven der SKV Bergedorf bei den Deutschen Meisterschaften in Kiel angetreten. Das beste Ergebnis aus Bergedorfer Sicht erreichte einmal mehr Carsten Bryde, der im Einzelwettbewerb der Herren A deutscher Vizemeister wurde. Nach zuvor für seine Verhältnisse durchschnittlichen Ergebnissen im Mannschaftswettbewerb und in der Qualifikation zeigte er im Finale sein ganzes Können. Carsten Bryde war als 12. so gerade eben in das Teilnehmerfeld für das Finale reingerutscht und steigerte sich auf auf 909 Holz. Zum Titel, den Thomas Rudolph aus Nordenham gewann, fehlten am Ende 2 Holz.

Haarscharf schrammte die Herren A-Mannschaft der SG Bergedorf-Hamburg an einer Medaille vorbei. Hinter Titelverteidiger Pinneberg, der sich erneut souverän durchsetzte, gab es einen spannenden Kampf um die weiteren Medaillenränge. 20 Wurf vor Ende des Wettbewerbs konnten sich noch sechs Mannschaften, die nur durch wenige Hölzer getrennt waren, berechtigte Hoffnungen auf einen Treppchenplatz machen. Für die SG-Mannschaft, die in der Besetzung Michael Lüth (882), Joachim Kott (869), Jens Buck (891) und Carsten Bryde (886) angetreten war, reichte es mit 3528 Holz hinter dem SC Gut Heil Neumünster (3530) und dem Oldenburger KV (3529) nur zum undankbaren 4. Platz.

Weit von einem Medaillenrang entfernt waren alle übrigen Starter der SKV Bergedorf. Während Joachim Kott bei den Herren B immerhin das Finale erreichte und dort mit 874 Holz den 11. Rang belegte, scheiterten die weiteren SKV-Spieler bereits in der Qualifikation.

 

Damen B 18. Marie-Luise Stein 830
Damen B 22. Beate Michael 822
Damen C 22. Ursula Hartmann 743
Juniorinnen 13. Nadine Schütt 870
Herre 21. Heiko Titze 878
Herren-Paare 16. Marc Berger – Carsten Bryde 880
Mixed 16. Kristina Kiehn – Marc Berger 874

 

In der 2. Damen-Mannschaft der SG Bergedorf-Hamburg kam Tanja Slopianka zum Einsatz. Mit 886 Holz war sie die treffsicherste Spielerin ihres Teams, konnte aber den nicht verhindern, dass ihre Mannschaft den Wettbewerb als Letzte beendete.

Der Titel in diesem Wettbewerb ging an die 1. Mannschaft der SG-Bergedorf-Hamburg. In diesem Team, das ausschließlich von Bundesliga-Spielerinnen der SG Nine Pin Hamburg gebildet wurde, ragte Kristina Kiehn heraus. Sie erzielte mit 927 Holz nicht nur das beste Ergebnis, das im Rahmen der DM gespielt wurde, sondern sicherte sich darüber hinaus im Einzel und im Doppel (mit Sandra Wesemann) zwei weitere Titel.

Ergebnisse mit Bergedorfer Beteiligung

 

Carste Bryde - Deutscher Vizemeister Herren A Einzel

Carste Bryde – Deutscher Vizemeister Herren A Einzel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.