Bergedorfer Meisterschaften 2016

Überlegener Sieg von Carsten Bryde

Carsten Bryde hat offensichtlich zu seiner überragenden Form der vergangenen Saison zurückgefunden. Bereits in der Vorrunde der Bergedorfer Meisterschaften erzielte er mit +56 Holz in 80 Wurf ein Ergebnis, das im Holstenhof eigentlich nicht möglich ist. Am Ende gewann er trotz 5 Holz Malus pro Durchgang mit 18 Holz Vorsprung die Meisterschaft.

Zweiter wurde Titelverteidiger Joachim Kott, der sich mit einem 81er-Brett auf der letzten Bahn aufgrund des besseren Finalergebnisses gegen den holzgleichen Klaus-Dieter Bauer durchsetzte. Die übrigen Starter des Finales hatten keine Chance, in den Kampf um die Medaillenränge einzugreifen.

Den Triumph der Familie Bryde komplettierte Sohn Peer, der sich konkurrenzlos den Titel bei der B-Jugend sicherte.

 

Ergebnislisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.