2. BL: Zwei souveräne Heimsiege zum Saisonabschluss

SKV Bergedorf – KC Springe 52  3:0  54:24  +111

Von Beginn an zeigte der Gastgeber, wohin die Reise in diesem Spiel gehen sollte. Erneut überzeugte Carsten Bryde mit 916 Holz und bezwang den Springer Hans-Werner Krumpe (880). Michael Lüth fand auf heimischen Bahnen erneut nicht zu seiner Form und erzielte nur 878 Holz. Das reichte zwar, um seinen Gegenspieler Uve Bartsch (869) in Schach zu halten, aber nicht, um den am Ende besten Springer Krumpe zu überflügeln. Damit lag die SKV mit 45 Holz in Führung, hatte aber den ersten Einzelwertungspunkt verloren.

Danach nahm die Partie den gleichen Verlauf wie in den Vorjahren. Henrik Kiehn (878), Thomas Bastian (875), Marc Berger (884) und Joachim Kott (898) bauten den Vorsprung kontinuierlich auf 111 Holz aus. Mit Ergebnissen zwischen 864 und 870 Holz hatten die Gäste keine Chance auf etwas Zählbares.

 

SKV Bergedorf – KSC Störtebeker Bremen 52  3:0  52:26  +146

Einen nahezu identischen Spielverlauf wie am Vortag nahm die Partie gegen Bremen. Mit neuem Saison-Bahnrekord von 921 Holz deklassierte Carsten Bryde Bremens Oldie Heinz Rybka (839) mit 82 Holz Differenz. Sein neuer Startpartner Henrik Kiehn (874) musste sich Manfred Thoden (882) geschlagen geben. Damit war das Spiel praktisch entschieden.

In der Mittelachse spielte Holger Haase mit 880 Holz das zweite akzeptable Ergebnis für die Gäste. Aber auch er konnte nicht verhindern, dass auch der Zusatzpunkt an das SKV-Team ging. Michael Lüth (889), Thomas Bastian (859), Marc Berger (893) und Joachim Kott (894) sicherten alle drei Punkte für die Gastgeber.

 

Tabelle und Einzelergebnisse

Bericht – Bergedorfer Zeitung vom 08.04.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.