2.BL: SKV mit klaren Siegen gegen Itzehoe und Husum

SKV Bergedorf – VISK Itzehoe 5316:5255 3:0 50:28

Gegen Itzehoe erwarteten die Bergedorfer Sportkegler keine leichte Aufgabe. Denn die Gäste reisten schließlich als Tabellen zweiter an. Dass beide Mannschaften Spitzenspieler der Bundesliga in ihren Reihen haben, zeigte sich gleich in der Startachse. Alle vier Spieler sind aktuelle Nationalspieler oder haben bereits für Deutschland das Trikot tragen dürfen.

Der aktuelle Nationalspielter Herrmann Thiesen spielte mit 880 Holz für die Gäste ein gutes Ergebnis. Unbeeindruckt spielte Michael Lüth starke 890 Holz. Trotz wenig Trainingsmöglichkeit spulte Carsten Bryde sein Programm ab. 909 Holz bedeuteten am Ende wiedereinmal Tagesbestleistung. Peter Grashoff hatte bei den Gästen (862) nichts dagegenzusetzen.

In der Mittelache konnte sich Marc Berger (887) dank einer guten Leistung mit einem Holz gegen Ingo Nowak (886) durchsetzen, was bei den Gästen Bestleistung bedeutete. Bei der SKV musste Volker Schütt allerdings gegen Henrik Kiehn (876) ausgewechselt werden. Dennoch konnten die Bergedorfer die Führung leicht ausbauen.

Einen guten Start legte Hieko Titze hin. Allerdings baute er in der zweiten Hälfte deutlich ab. Am Ende reichte es für nur 873 Holz. Nach zuletzt wenig Spielpraxis waren 883 Holz von Jürgen Böttcher zufriedenstellend. Trotz durchwachsener Leistung konnte auch die Schlusstour die Führung ausbauen und damit den Sieg und den Zusatzpunkt sicherstellen.

 

SKV Bergedorf – Sportfreunde Husum 5350:5203 3:0 54:24

Mit dem gleichen Plan sollte es am Sonntag gegen die Sportfreunde aus Husum gehen. Mit einer starken Startachse sollte ein klare Führung herausgearbeitet werden. Michael Lüth mühte sich deutlich mehr als am Vortag. Am Ende kamen nur 880 Holz heraus. damit unterlag er seinem direkten Gegner mit einem Holz. Carsten Bryde (916) steigerte sich dagegen leicht und konnte seinen Gegner, den aktuellen Nationalspielter Carsten Dirks (862), deutlich hinter sich lassen. 53 Holz Vorsprung waren eine Vorentscheidung für das Spiel.

Bei Henrik Kiehn (874) war das wenige Training deutlich. Dennoch konnte er sich gegen beide Husumer durchsetzen. Marc Berger zeigte mit 890 Holz eine gute Leistung. 

in der Schlussachse kämpfte Joachim Kott sich auf 880 Holz. Ganz starke 910 spielte Jürgen Böttcher, was seine bisherige persönliche Saisonbesteleistung bedeutete. Einen souveränder Sieg mit 147 Holz war vor dem Spiel nicht erwartet.

 

Tabelle und Einzelergebnisse

Bericht – Bergedorfer Zeitung vom 15.02.2018

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.